Aus einem Feldpostbrief des Weltkrieges

Hier im Felde, an der Somme, ist Tod und Trauer etwas ganz anderes. Das weiß jeder: es sterben in jedem Augenblick die Kameraden, die Fahnenträger: Aber die Idee, die Fahne lebt, wird hochgehalten. Und das ist das Wesentliche. Die ihr Leben für uns ließen, sind die, welche uns und unserem Volke das Leben geben. Sie sind das Fundament der Zukunft. Darum ist der Tod fürs Vaterland höchste Lebenserfüllung; das sei der Stolz der Trauernden.

Siehe auch:
Masseneinwanderung wilder Völker
…hätte die Hansa Amerika entdeckt
Volkskultur
Das deutsche Genie wird immer siegen …
Wissenschaftliche Beilage vom 21. Februar 1844
Schlacht bei Kunersdorf
Ein Soldat erlebt einen Baum