Andrea del Sarto ist in Florenz im Jahre 1486 also drei Jahre später als Raphael, geboren Er war der Sohn eines Schneiders (daher „del Sarto“) sein Vater hiess Angelo, sein eigentlicher Name wäre deshalb nach florentinischem Gebrauch Andrea d’Angelo.

Als sein Lehrer gilt der heute noch ziemlich unbekannte Piero di Cosimo; bestimmend waren für seine Kunst ferner die Altargemälde des um ein Jahrzehnt älteren Fra Bartolomen. Ausserdem muss für sein ganzes Leben entscheidend gewesen sein, dass in seine Jugend der Wettstreit zwischen Lionardo da Vinci und Michelangelo und das Auftauchen Raphaels in Florenz fiel. Im Jahre 1518 ging er, von Franz I. berufen, für kurze Zeit nach Frankreich, sonst aber arbeitete er hoch angesehen und von zahlreichen Schülern umgeben in Florenz und schmückte seine Vaterstadt mit Fresken und Altargemälden, die zum grösseren Teil noch heute dort zu sehen sind. Seine wichtigsten Schöpfungen sind zwischen 1510 und 1531, seinem Todesjahr, entstanden.

Read More Andrea del Sarto

Andrea del Sarto Das Museum: eine Anleitung zum Genuss der Werke bildender Kunst