Kategorie: Der Kaiserdom zu Speyer

Vom Dome zu Speyer erzählen schon mehrere gute Bücher. Es fehlte aber bisher ein Werk, das zu mäßigem Preise in guter Ausstattung das Wesentliche des Domes in Wort und Bild zugleich darbietet, und zwar auf wissenschaftlicher Grundlage und doch in volkstümlicher Sprache.

Dieses zum 900- bezw. 1300 jährigen Jubiläum zu schaffen, schwebte uns vor, als wir hier in sorgfältig ausgewählten Bildern und in knappen Textabschnitten das monumentale Bauwerk in seiner Entstehung, Bedeutung und Geschichte zu erschließen suchten.

Selbstverständlich mußte bei dem ungewöhnlichen Wert des Domes als Kunstwerk das Kunstgeschichtliche an ihm stark betont werden. Ja, wir freuen uns gerade auf diesem Gebiete manches Neue mitteilen zu können. Aber über das rein Kunstgeschichtliche gingen wir mit Bedacht hinaus.

Der Dom soll nicht bloß als wunderschönes und gewaltiges Kunstwerk gekennzeichnet werden, sondern wir wollen auch versuchen die erhabene Liturgie in etwa zu schildern, die seine Räume erfüllte. Der eigentliche Baugedanke, der Raumzweck wird erst völlig klar, und der Dom in seinem Wesen und Gehalt erst gänzlich verstanden, wenn auch das große religiös-liturgische Erlebnis, um dessentwillen der Bau geschaffen wurde, uns vor die Seele tritt und unsere Sinne gefangen nimmt. In der Vollkraft des Glaubens pries ja das christliche Mittelalter seinen Schöpfer und Erlöser mit allen Mitteln eines organischen Gottesdienstes, der den Einzelmenschen samt der Volksgemeinschaft erfaßte bis in die leßten innersten Kräfte des Geistig-Sinnlichen, von der klarsten dogmatischen Sachlichkeit bis zum mystischen Erlebnis im heiligen Opfer und in der Gottvereinigung.

Schließlich wenden wir Deutsche alle mit starkem Anteil und innerer Ehrfurcht unsere Blicke hin zum Dom als der Ruhestätte unserer salischen und hohenstaufischen Kaiser und Kaiserinnen, die einst die Größe des alten „Heiligen Römischen Reiches Deutscher Nation“ so machtvoll verkörperten. So wächst der Kaiserdom über ein kunstvolles Gotteshaus hinaus zu einem erhabenen Mahnmal, er wird zum religiös-nationalen Symbol.

Text und Bild aus dem Buch: Der Kaiserdom zu Speyer : zum Jubiläum 630, 1030, 1930 : mit 84 Abbildungen und Originalzeichnungen, Verfasser: Klimm, Franz.

Der Kaiserdom zu Speyer