Ein bemerkenswerter Bau aus dem Ende des 15. Jahrhundert. In der Mitte der einfachen und doch so reizvollen Fassade ist erkerartig ein Uhrtürmchen mit achtseitigen Helm eingesetzt. Die Uhr, ein originelles Spielwerk wurde 1539 vom Würzburger Uhrenmeister Hans Sycher für 350 fl gefertigt! Nach jedem Stundenschlag öffnen sich die unteren Fenster, erscheint der Tod um sein Stundenglas umzustürzen. Zwei Ratsherren sehen aus den Seitenfenster. Unterhalb öffnet ein graubärtiger Kopf den Mund um die Stunde auszurufen, darunter eine Jungfrau den Kopf neigend. Über den Zifferblatt, die Stunden, Monatstage und Mondwechsel anzeigen, sieht man zwei rote Ochsen, sich mit den Hörnern stoßend.

Siehe auch:
Deutsche Bilder – Würzburg

Deutsche Bilder

Fürstbischofliche Residenz


Mittelbau der Residenz mit Frankoniabrunnen

Hofgarten mit Seitenflügel der Residenz

Tor mit Gitterkrönnung an der Residenz

Die Domstraße mit Rathaus und Dom

Die Osttürme des Domes St. Kilian

Das Mittelschiff des Domes St. Kilian

Bild von der alten Mainbrücke zur Marienburg

Marienkapelle und Haus zum Falken

Ludwigsbrücke mit Marienburg

Kranenturm gegen die Marienburg

Wallfahrtskapelle auf dem Nikolausberg

Deutsche Bilder