(1473—1531)
Holz, 150×125

Hans Burgkmair aus Augsburg war ein Zeitgenosse des älteren Holbein. Wie dieser, fand er früh ein Verhältnis zur italienischen Renaissance, war auch in Oberitalicn gewesen, wie Dürer, dessen Holzschnitte und Kupferstiche er dann eifrig studierte. Seine ersten Anregungen hatte er durch Schongauer erhalten, den Meister des deutschen Kupferstichs. Burgkmairs Hauptgebiet wurde jedoch der Holzschnitt. Darin steht er sehr hoch. Als Maler gewährt er ungleiche Eindrücke. Deutsche Charakteristik und italienische Formenschönheit scheinen miteinander im Widerstreit zu liegen. In der Farbe ist er kräftig und selbständig, kein bloßer Illuminator. Seine kleineren Bilder aus früherer Zeit sind geschätzter als die zahlreichen späteren, zum teil sehr groß angelegten Gemälde. Diese sind freier und kühner entworfen als jene, aber nur noch selten so intim aufgefaßt. Unter ihnen verdient unser „Johannes auf Patmos“ einen hervorragenden Platz. Die zum ältesten Bestände der Münchener Galerie gehörige Tafel ist mit vollem Namen bezeichnet und 1518 datiert. Sie wirkt noch heute auf uns ganz eigentümlich, beinahe impressionistisch, durch ihre kräftigen Farben, die zufällige und natürliche Anordnung des Ganzen, die ungesuchte Haltung und den sinnenden Kopf des Evangelisten. Dazu kommt die reizende Phantastik der Umgebung. Südliche Vegetation mit einem Gewimmel von Tieren, die mit Dürerscher Schärfe beobachtet und mit Dürer-schcr Sorgfalt gemalt sind. Was wäre aber diese Vordergrundmalerei ohne den wundervollen Durchblick ins Freie und aufwärts nach dem Himmel! Dieses starke Naturgefühl, worin sich Burgkmair seinem Landsmann Altdorfer an die Seite stellt, gewinnt noch eine tiefere Bedeutung für den Inhalt des Bildes, indem es uns die Erleuchtung des Heiligen, der an seiner Offenbarung schreibt, versinnlicht Und der Eindruck der Landschaft mit ihrer zufälligen Komposition könnte uns auch wohl noch an einen Spateren erinnern, der übrigens ganz anderen Geistes war, an Tintoretto!

Text und Bild aus: Album der Alten Pinakothek zu München, fünfzig Farbendrucke, mit begleitenden Texten und einer historischen Einleitung. Author,Alte Pinakothek (Munich, Germany); Reber, Franz von.

Text und Bild aus: Album der Alten Pinakothek zu München, fünfzig Farbendrucke, mit begleitenden Texten und einer historischen Einleitung. Author,Alte Pinakothek (Munich, Germany); Reber, Franz von.

Album der Alten Pinakothek zu München Hans Burgkmair Kunstdrucke

Hans Burgkmair Kunstdrucke