Geboren zu Leiden 1596, Gestorben im Haag 1656
Holländische Schule

Ansicht von Arnheim

Die moderne Malerei wurde in Holland geboren. Nicht nur ihr Geburtsland, sogar ihren Geburtstag hat man bestimmen wollen: der Tag, an dem die Generalstaaten den Waffenstillstand abschlossen mit Spanien und den spanischen Niederlanden. Nicht mit Unrecht, da fast vom Tage, an dem das Land nach jahrzehntelangen verheerenden Kämpfen frei sich entwickeln konnte, auch die Kunst zu rascher, ganz eigenartiger Entfaltung kam. Die moderne Anschauung verrät sich mit zuerst und am stärksten in der Landschaft. Auch sie hat den porträtartigen Charakter, der der holländischen Malerei überhaupt eigentümlich ist; ihr Heimatsland wollen die Künstler verherrlichen, in dem sie ganz eigene Schönheiten entdeckt zu haben glauben. Freilich keine grossartigen, klassischen Formen, aber den Zauber des Lichtes und der Stimmung. Der bahnbrechende Künstler für diese Landschaftsmalerei, wie Hals für das Porträt und das Sittenbild, ist Jan van Goyen. Die „Ansicht von Amheim“ in der Amsterdamer Galerie, die uns die vorliegende Heliogravüre vergegenwärtigt, gibt uns ein besonders charakteristisches, treffliches Bild seiner Kunst. Die Kulissen, selbst die drei Pläne der klassischen Landschaft sind hier verschwunden; und doch, welche Tiefenwirkung weiss der Meister zu erreichen, wie reich belebt er die Landschaft, wie geschickt baut er sie auf! Dafür hat er seine eigenen Mittel gefunden: Licht und Luft, die Wolken in ihrer reichen Bildung, und die Schatten, die sie über die Landschaft breiten, bilden die Pläne, geben die Tiefe, hüllen das Ganze in den feinen, durchleuchteten Luftton, der die Nähe des Meeres verrät und dem einfachsten Motiv die mannigfachste Erscheinung und Stimmung verleiht.

Jan van Goyen