Braunschweig /Gemäldegalerie/Mathias Krodel d. Ä. (um 1550— 1605) / Bärtiger Mann mit Pelzmütze.

Die Braunschweiger Gemäldegalerie, die einen Teil des ehemaligen herzoglichen Museums bildet, ist im 18. Jahrhundert durch Herzog Anton Ulrich und Herzog Karl I. zusammengebracht worden. Die Gemälde der niederländischen Schulen, namentlich die prächtigen Gemälde Rembrandts, bilden den Schwerpunkt. Heute noch ist die Braunschweiger Galerie eine der größten und wichtigsten in Deutschland. Der seltene Meister Mathias Krodel d. Ä. ist sächsischer Herkunft und steht der Cranach-Schule nahe. Der im Jahre 1570 Porträtierte dürfte nach dem Hämmerchen, das er in der Rechten hält, zu schließen, ein Goldschmied gewesen sein. Die Allegorien im Hintergrund, die die Bekehrung Pauli zum Gegenstand haben, geben dem Bild etwas Reiches und lassen es überdas ruhige, sachliche Bildnis, wie es Dürer liebt, weit hinausgreifen: der Barock kündigt sich an.

Siehe auch: HYACINTHE RIGAUD, ALBRECHT DÜRER, TIZIAN, RAFFAEL, FERDINAND BOL, ADRIAEN VAN DER WERFF, SALOMON KÖNINCK, JAN VAN DER MEER VAN DELFT, CARLO DOLCI, KASPAR NETSCHER, GERARD DOU, REMBRANDT VAN RIJN, JAN DAVIDSZ DE HEEM, GABRIEL METSU, REMBRANDT VAN RIJN, ADRIAEN VAN OSTADE, DER MEISTER DES TODES DER MARIA, JUSEPE DE RIBERA, GUIDO RENI, LORENZO LOTTO, FRANCISCO DE ZURBAR AN, RAPHAEL MENGS, REMBRANDT VAN RIJN, BARTOLOME ESTEBAN MURILLO, HANS HOLBEIN DER JÜNGERE, JEAN ETIENNE LIOTARD, ANTON GRAFF, ANGELICA KAUFFMANN, ANTONIO ALLEGRI DA CORREGGIO, JAN VAN EYCK, ANTONIUS VAN DYCK, JACOB VAN RUISDAEL, CLAUDE LORRAIN, ANTOINE WATTEAU, PAOLO VERONESE, MEINDERT HOBBEMA, PETER PAUL RUBENS, CIMA DA CONEGLIANO, JAN WEENIX, PALMA VECCHIO, JAN WILDENS, MICHELANGELO CARAVAGGIO, POMPEO BAtONI, FRANCESCO FRANCIA, JAN VAN DER MEER VAN HAARLEM, DAVID TENIERS DER ÄLTERE, WILLEM KLAASZ HEDA, ADRIAEN BROUWER, JAN FY , HRISTIAN LEBERECHT VOGEL.

Deutsche Bilder - Deutsche Galerien Mathias Krodel der Ältere 1550-1605