Christof Ruthof, Schiffswerft Regensburg


In das Gründungsjahr des neuen Deutschen Reiches fällt das Entstehen der „Schiffswerft Ruthof“ mit ihrem Stammsitz in Mainz-Kastel.

Zunächst nur zu dem damals noch fast ausschließlich herrschenden Holzschiffbau eingerichtet, trat bald mit steigender Entwicklung der Technik die Notwendigkeit auf, zum Eisenschiffbau überzugehen.

Im Jahre 1892 war es, als die Firma zum ersten Male durch Aufträge aus Serbien dazu gezwungen wurde, einen Montageplatz an der Donau zu suchen. Als solcher wurde ein Platz auf dem oberen Wöhrd in Regensburg gefunden. Da dieser jedoch vollkommen im Hochwassergebiet lag und die Fahrzeuge gleich zu Beginn der Fahrt nach ihrem Bestimmungsort das größte Verkehrshindernis auf der ganzen Donau — die Steinerne Brücke in Regensburg — zu passieren hatten, so mußte jeder Gedanke an eine weitere Ausgestaltung dieses Platzes fallen gelassen werden.

Auch war eine Stockung in den Aufträgen entstanden, die erst im Jahre 1894 sich wieder einstellten und seitdem ist die Werft ununterbrochen beschäftigt. Die Abmessungen der Schiffe zwangen nun dazu, einen Platz unterhalb der Steinernen Brücke zu suchen, weshalb ein Stück Lände unterhalb der Lagerhäuser der Donau-Dampfschiffahrts-Gesellschaft gepachtet wurde. Durch die notwendig gewordene Verlängerung der Kaimauer ergab es sich, daß die Werft im Laufe der Jahre noch zweimal weiter stromab am rechten Donauufer verlegt werden mußte. Das Jahr 1910 war wie für die Stadt Regensburg so auch für die Werft von Bedeutung, da in diesem Jahre mit dem Bau und der Eröffnung der neuen Hafenanlage ein entsprechender Platz für die Werft geschaffen werden konnte. Mit großen Unkosten ging die Übersiedelung der Werft auf dieses Gebiet vor sich, das im Petroleumhafen unmittelbar östlich der Hafenbrücke liegt.

Auf diesem Platz, auf dem ein dauerndes Verweilen zu erhoffen ist, konnte aus dem Montageplatz eine selbstständige Werft entwickelt werden. Hierbei war es möglich, die modernsten Hilfsmittel der Technik in Anwendung zu bringen und durch Aufstellung von der Neuzeit entsprechenden Arbeitsmaschinen die Leistungsfähigkeit der Werft in bedeutendem Maße zu steigern.

Mit diesen technischen Hilfsmitteln ist die Werft imstande, ihre seit den 20 Jahren ihres Bestehens stetig weitergreifenden Verbindungen mit den schiffahrttreibenden Kreisen in sämtlichen Donauländern auf das beste zu pflegen. Die stetig wiederkehrenden Bestellungen aus diesen Ländern, die teilweise für ihren einheimischen Schiffbau hohe Schutzzölle geschaffen haben, zeigten das große Vertrauen, welches den Erzeugnissen der Werft allenthalben entgegengebracht wird.

Als besondere Spezialität betreibt die Werft den Bau starker flachgehender Seitenrad-Schlepp-Dampfer, sowie denjenigen von Tank- und Güterschiffen zum Schleppen oder mit Motoren zur eigenen Fortbewegung versehen für die Donau, deren Kanäle und Nebenflüsse.

Die beiden Abbildungen zeigen einen irn Jahre 1909 gelieferten nur 0,75 Meter tief tauchenden Seitenradschleppdampfer mit 350/400 indizierten Pferdestärken, sowie einen im Jahre 1912 gelieferten Salondampfer, welcher hauptsächlich auf der Strecke zwischen Belgrad und Radujavacz durch das eiserne Tor verkehrt.

Die große Zahl der Schiffe, welche seit Bestehen der Werft gebaut worden bezw. noch im Bau sind, folgen nachstehend.

Geliefert wurden dieselben für sämtliche an der Donau liegenden Länder, sowie die Türkei und Griechenland.

5 Seitenradschleppdampfer.
3 Seitenradpersonendampfer,
3 Einschraubenschleppdampfer,
5 Einschraubenpersonendampfer,
7 Motorgüterschiffe,
2 Motortankschiffe,
5 Dampfbagger,
101 Schleppschiffe,
13 Tankschiffe für Petroleum- oder Benzintransport,
11 Baggerprähme,
5 Fähren.

Die Einzelnen Buchabschnitte aus: Die Industrie der Oberpfalz in Wort und Bild:
Aktien-Papierfabrik Regensburg
Express-Fahrradwerke A.G.Neumarkt in der Oberpfalz
Jesuitenbrauerei Regensburg in Regensburg
Schlüssel-Bleistift-Fabrik J. J. Rehbach in Regensburg
Das Elektrizitätswerk der Stadt Regensburg
Deutsch-Amerikanische Petroleum-Gesellschaft Hamburg. Benzinfabrik Regensburg.
Dampfsägewerk Arnschwang
Johann Müller, Perlmutterknopf-Fabrik
Eisengießerei Carolinenhütte
Dampfsäge, Hobel- und Spaltwerk, Kistenfabrik
Staatliche Eisenindustrie in der Oberpfalz Amberg-Weiherhammer-Bodenwöhr
Prinz Rupprecht-Quelle vormals Silvana-Sprudel in Groschlattengrün
Bayerische Granitaktiengesellschaft in Regensburg
Tonwerk Prüfening und Braunkohlengrube Friedrichzeche
Städtisches Lagerhaus Regensburg am Luitpoldhafen
Die Kalkindustrie der Walhallastraße
Kalblederfabrik Furth i. Wald
Bayerische Braunkohle-Industrie
Die Malteserbrauerei in Amberg
Terranova-Industrie C. A. Kapferer & Co. in Freihung.
Königlich Bayerische Hofglasmalerei Georg Schneider in Regensburg
Das neue Gaswerk der Stadt Regensburg
Die Stadt Weiden
Naabwerke für Licht- und Kraftversorgung
Kalksandsteinfabrik Roding G.m.b.H.
Königl. Schwellenwerk in Schwandorf
Bayerische Maschinenfabrik Regensburg
Metallhammerwerk u. Bronzefarbenfabrik in Rothenbruck Opf. Aluminiumbronzefabrik in Rauhenstein Opf.
Die Entwicklung des Fahrrades
Tonwerk Blomenhof, G.m.b.H., Neumarkt i. Opf.
Die Flügel- und Piano-Fabrik von Georg Weidig in Regensburg
Eisen- und Metallgießerei, Maschinenfabrik und Kesselschmiede
Dresdener Maschinenfabrik und Schiffswerft Übigau A.G. Werft in Regensburg
Die Anlagen der Benzinwerke Regensburg
Portland – Cementwerk Burglengenfeld
Bürgerbräu Weiden
Aktiengesellschaft Porzellanfabrik Weiden
Holzhandlung, Werke für Holzimprägnierung und Kyanisierung
Porzellanfabrik Tirschenreuth
Stanz- und Emaillierwerke in Amberg
Bayerische Schlauchfabrik, mechanische Hanf- und Drahtseilerei
Die Wasserversorgung der Stadt Regensburg
Vereinigte Bayerische Spiegel- und Tafelglaswerke
Cahücitwerke Nürnberg. Fabrik in Neumarkt Oberpfalz.
Bayerische Überlandcentrale A.G. Haidhof
Portland-Cementwerk Berching A.G. in Berching
Die Spulen-Fabrik Max Borger in Cham
Teerprodukten-, Dachpappen- und Isoliermaterialienfabrik
Eisenwerkgesellschaft Maximilianshütte in Rosenberg (Oberpfalz)
Die industriellen Betriebe in Friedenfels
Dampfsäge- und Hobelwerke, Kistenfabrik (Bayer. Wald)
Möbelfabrik von A. Schoyerer in Cham – K. Bayer. Hoflieferant.
Hartpapierwarenfabrik in Dietfurt
Eichhofen, industrielle und landwirtschaftliche Besitzung des Herrn Wilh. Neuffer
Weck & Sohn : Bau- und Möbelschreineret Dampfsägewerk, Holzhandlung und Kistenfabrik
Porzellanfabrik und Malerei
Dampfsäge- und Hobelwerk, Holzwollefabrik
Krystallglasfabrik F. X. Nachtmann in Neustadt Waldnaab
Die Fabrikbetriebe der Firma Carl Zinn in Neumarkt i. Oberpfalz
Bayerischer Lloyd
Erste kaiserlich königlich privilegierte Donau-Dampfschiffahrts-Gesellschaft (Agentie Regensburg)
Mineralölwerke Bayern G.m.b.H in Regensburg
Christof Ruthof, Schiffswerft Regensburg
Königlich Ungarische Fluß- u. Seeschiffahrts Aktien – Gesellschaft
Ölwerke J. Leis & J. Ruckdeschel G.m.b.H., Regensburg
Die Werke von Steinfels
Porzellanfabrik Johann Seitmann in Vohenstrauß
Weßely & Spaett Tuchfabrik, Waldmünchen
Gareis, Kühnl & Co., Waldsassen – Porzellanfabrik, Porzellanmalerei
Glasfabrik Waldsassen G.m.b.H. in Waldsassen
Porzellanfabrik Waldsassen Bareuther & Co. A.G. in Waldsassen
Holzhandlung, Frankfurt a. Main Dampfsäge- und Hobelwerk Waldthurn – Bretterlager Waldkirchen bei Passau
Tonwarenfabrik Schwandorf Aktiengesellschaft in Schwandorf
Dampfbrennerei, Spiritus- und Likör-Fabrik
Firma Heinrich Lanz in Regensburg
Friedrich Pustet in Regensburg Verlagsbuchhandlung, Buchdruckerei, Buchbinderei
Regensburger Brauhaus
Regensburger Turmuhren-Fabrik
Fabrik künstlicher Blumen und Blätter
Der Luitpoldhafen in Regensburg
Verlagsbuchhandlung mit Buchdruckerei und Buchbinderei, Zeitungs- und Kalenderverlag mit Buchdruckerei
Chamotte- u. Klinkerfabrik Waldsassen A.G., Waldsassen
Ton-Ofen-Fabrik „ALMA“ in Tirschenreuth
Staatsbahnwerkstätten in Regensburg
Metallwarenfabrik Oberer Wöhrd : Spezialität: Kunstgewerbliche und kirchliche Arbeiten.
Die Firma Granitwerke Karl Schwinger Roßbach – Regensburg
Porzellanfabrik, Weiden
J. B. Prinstner, Beilngries
Bayerische Zuckerfabrik G.m.b.H. Regensburg
Tuchfabrik Tirschenreuth
Königl. Hauptwerkstätte in Weiden
Schnupftabakfabriken Regensburg und Sinzing
Dr. Adolf Pfannenstiel in Regenstauf
Tonwarenfabrik in Sallern
Süddeutsche Donaudampfschiffahrt – Gesellschaft

2 Comments

  1. […] (Agentie Regensburg) Mineralölwerke Bayern G.m.b.H in Regensburg Christof Ruthof, Schiffswerft Regensburg Königlich Ungarische Fluß- u. Seeschiffahrts Aktien – Gesellschaft Ölwerke J. Leis & […]

    28. August 2016

Comments are closed.