Heldentat einer deutschen Farmersfrau

Erst jetzt erfahren wir von der Heldentat einer deutschen Farmersfrau, die verdient, der Oeffentlichkeit mitgeteilt zu werden. Anfang Januar dieses Jahres kam bekanntlich aus dem Warmbader Distrikt die betrübende Kunde nach Deutschland, dass in den letzten Tagen des Dezember auf Farm Springpütz eine unter Führung des Hottentotten Rolf stehende Bande, die dem Bondelskommissariat der Bondelswartslokationen Warmbad-Dreihuk-Wortei entwichen war, einige jagende Buren überfallen und zwei Weisse erschossen habe. Nur der Farmer Struller hatte sich retten können. Nun werden Einzelheiten über diese Rettung Strullers bekannt. Als die Rolfbande, die unlängst erst ihre Missetaten mit dem Tode gebüsst hat, die Buren erschossen hatte, zog sie zum Farmplatz Springpülz, auf dem sich Struller mit seiner Frau und noch einigen Weissen befand. Der Ueberfall der Farm erfolgte so unverhofft, dass an einem ernstlichen Widerstand nicht gedacht werden konnte. Die Rolfbande wollte denn auch mit den Weissen kurzen Prozess machen. Man stellte die Männer längs eines Transportwagens auf, um sie zu erschiessen. In diesem Augenblick stürzte sich die Frau des Farmers Struller, eine resolute Bayerin, zwischen die Gewehrläufe der Hottentotten und die Weissen und deckte mit ihrem Körper ihren Gatten. Die Hottentotten zögerten, denn sie standen einer Grosstat gegenüber, die ihnen Bewunderung abnötigte. Doch von ihrer Absicht, Struller zu erschiessen, wollten die Bondels noch nicht lassen. Sie erklärten, dass sie die Frau nicht töten wollen, sondern ihn, den Mann, und forderten Frau Struller auf, bei Seite zu treten. Vergeblich. Frau Struller rief ihnen zu, sie sollten nur schiessen, wenn sie den Mut dazu hätten; dieses mutige Verhalten versetzte die Hottentotten in Verlegenheit. Sie liessen ihre Gewehre sinken und nahmen nach einigem Hin- und Herreden Abstand von ihrem Vorhaben. Nachdem sie alle Gewehre und Patronen der Farm an sich genommen und den Weissen versichert hatten, dass sie nur der weissen Frau ihr Leben verdanken, zogen sie von Springpütz ab. Frau Struller brach im Farmhaus ohnmächtig zusammen. Dieses Erlebnis, das ans romanhafte grenzt, ist uns von durchaus einwandsfreier Seite als wahr bestätigt worden. Eine solche Heldentat einer deutschen Farmersfrau verdient höchste Anerkennung. So oft wird die Rettungsmedaille verliehen; wir sind der Meinung, dass wenn je in deutschen Landen jemand die Rettungsmedaille verdient hat, so war es die Farmersfrau von Springpütz.

2 Comments

  1. […] Hausbau in Nordwest-Kamerun Wilhelmstal: Die erfolgreiche Siedlung in West-Usambara Heldentat einer deutschen Farmersfrau Deutschland, England und Belgien in Zentralafrika: Die Kongoakte An der Bagdadbahn Die Handelstadt […]

    4. November 2016
  2. […] Hausbau in Nordwest-Kamerun Wilhelmstal: Die erfolgreiche Siedlung in West-Usambara Heldentat einer deutschen Farmersfrau Deutschland, England und Belgien in Zentralafrika: Die Kongoakte An der Bagdadbahn Die Handelstadt […]

    4. November 2016

Comments are closed.