Lokomotiven für Werks- und Nebenbahnen


Außer den Lokomotiven für Hauptbahnen ging aus unserem Werk eine ansehnliche Zahl von Lokomotiven für den Betrieb auf Nebenbahnen aller Art hervor. Für Schmalspurgleise lieferten wir leichte 2- und 3fach gekuppelte Baulokomotiven in einer den besonderen Verhältnissen eines meist rauhen Dienstes Rechnung tragenden Ausführung. Unsere Konstruktionsabteilung entwarf ferner eine ganze Reihe mittelschwerer und schwerster Tenderlokomotiven für größere regelspurige Privatbahnen und Industriegleise nach den neuesten Erfahrungen in zweckmäßiger, den Betrieben angepaßter Bauart, die mit ihrer neuzeitlichen Ausstattung dennoch ein ziemlich einheitliches Gepräge erhielten. Diese von uns entwickelten Tenderlokomotiven für Hüttenwerke und andere Betriebe mit großen Verkehrslasten haben sich so gut bewährt, daß sie als Standard-Typen gelten, worauf bereits viele Nachbestellungen durch verschiedene Kunden erfolgen.

Für besonders gelagerte Fälle in Braunkohlengruben, feuergefährdeten Fabriken und kleineren Werken liefern wir feuerlose und Diesellokomotiven, für Abraum- und ähnliche Betriebe auch elektrische Lokomotiven.

Die Fertigung dieser Lokomotiven erfolgt nach den allgemeinen Deutschen Industrie-Normen und den besonderen Lokomotivnormen. Da die Teile im Austauschbau hergestellt werden, läßt sich der Ersatz alter Teile leicht durchführen. Selbst die größeren Teile, wie Dampfregler, Achs- und Treibstangenlager, Kreuzköpfe usw., sind bei den Nebenbahnlokomotiven vielfach auswechselbar. Bei den deutschen Nebenbahnen sind die Lokomotiven vereinheitlicht und werden, soweit die Betriebsverhältnisse es zulassen, in 6 verschiedenen Typen verwendet.

Text und Bild aus dem Buch: Krupp im Dienste der Dampflokomotive.

Siehe auch:
Lokomotiven für die Deutsche Reichsbahn
Krupp-Lokomotiven im Bild
Von Kohle und Erz zur Lokomotive
Das Stammwerk als Zulieferer der Lokomotivfabrik
Die Lokomotivfabrik
Lokomotiven für das Ausland