Marktkirche und Giebel des Alten Rathauses

Der gotischen Stilperiode gehören die meisten der Kirchen Althannovers an, so die in der Mitte des 14. Jahrhunderts vollendete Marktkirche mit ihrem hochragenden Turm, dem Wahrzeichen Hannovers; seine Giebel sind durch riesige Fünfsterne und Sechssterne, Sinnbilder aus alter Zeit, verziertt. Ein Jahrhundert später, aber gleichfalls noch in Backsteingotik errichtet, ist das Alte Rathaus, von dem die beiden Giebel und der Tonfries aus dem Jahre 1455 mit seinen Bildnissen und Wappen als Kunstwerke größte Beachtung verdienen.