Schlagwort: Feuermachen

Nach einer Büffeljagd in der Ulanga-Ebene sollte auf der mit Schilf, Gras und Rohr bestandenen Ebene ein Feuer entzündet werden. Wenn auch heute in jenen Gegenden schon die „von der Steuer hochgeschätzte“ Streichholzbüchse triumphiert, so ist doch ein solches schätzenswertes Büchschen nicht gerade überall immer zur Hand.

Für diesen Fall muss auf die frühere Art der Feuererzeugung zurückgegriffen werden. Ein Eingeborener hält ein weiches Holz mit Einkerbungen, während ein anderer in diesen durch schnelles Quirlen eines harten Holzstabes mit den Händen Feuer reibt. Die glimmenden Holzteilchen setzen untergelegtes dürres Gras oder Laub in Brand und zwar in verhältnismässig kurzer Zeit.

Weiteres aus der Reihe „Kolonie und Heimat“

Kolonie und Heimat