Schlagwort: Haurân

Bosrā im Haurân. Cavea des Theaters, oberste Zone der Sitzreihen, mit dem Rest einer einst umlaufenden Halle.

Bosrā (arab. = Festung) hieß im Altertum Bostra und war ursprünglich ein befestigter Ort der Nabatäer, der von Kaiser Trajan und seinen Nachfolgern prachtvoll ausgebaut wurde. Der Ort ist so reich an bedeutenden Bauwerken, daß man ihm auch den Beinamen Eski-Schâm (Alt-Damaskus) gegeben hat. Er war bis in die arabische Zeit hinein Mittelpunkt des Karawanenhandels, und bekannt ist die Episode Mohammeds, der hier von dem Mönch Bahîrā als Prophet anerkannt wurde. Die Stadt mit ihrer hochragenden Burg, ihren Türmen und Minareten macht auch heute noch einen gewaltigen Eindruck auf alle Reisenden. Vgl. Text zu Taf. 94. Butler. Ancient architecture in Syria, Section A, Part 4.

Siehe auch:
Denkmäler aus Syrien, Palästina und Westarabien: Sinai
Denkmäler aus Syrien, Palästina und Westarabien: Wâdi Mûsā
Denkmäler aus Syrien, Palästina und Westarabien: Grabfassade El Chazne in Petra
Denkmäler aus Syrien, Palästina und Westarabien: Felsengrab in Petra
Denkmäler aus Syrien, Palästina und Westarabien: Gruppe von Felsgräbern zu Petra
Denkmäler aus Syrien, Palästina und Westarabien: Felsfassade von Ed Dêr bei Petra
Denkmäler aus Syrien, Palästina und Westarabien: Felsfassaden älteren Stils in Petra
Denkmäler aus Syrien, Palästina und Westarabien: Grabfassade in Petra
Denkmäler aus Syrien, Palästina und Westarabien: Tempel Kasr Firûn
Denkmäler aus Syrien, Palästina und Westarabien: Felsgräber Madâin Sâleh
Denkmäler aus Syrien, Palästina und Westarabien: Tote Meer bei Masada
Denkmäler aus Syrien, Palästina und Westarabien: Ammân im Ostjordanland
Denkmäler aus Syrien, Palästina und Westarabien: Ammân
Denkmäler aus Syrien, Palästina und Westarabien: el Kasr auf der Hochburg
Denkmäler aus Syrien, Palästina und Westarabien: Jerusalem. Stadtbefestigung.
Denkmäler aus Syrien, Palästina und Westarabien: Jerusalem. Damaskustor.
Denkmäler aus Syrien, Palästina und Westarabien: al-Aqsa-Moschee
Denkmäler aus Syrien, Palästina und Westarabien: Tempelberg und Felsendom
Denkmäler aus Syrien, Palästina und Westarabien: Jerusalem. Haram esch Scherîf
Denkmäler aus Syrien, Palästina und Westarabien: Felsendom (Kubbet es Sachra)
Denkmäler aus Syrien, Palästina und Westarabien: Klagemauer der Juden
Denkmäler aus Syrien, Palästina und Westarabien: Eingang Grabeskirche Jerusalem
Denkmäler aus Syrien, Palästina und Westarabien: Abschaloms Grab

Weitere Denkmäler aus Syrien, Palästina und Westarabien

Abbildungen Alte Denkmäler aus Syrien und Palästina und Westarabien

Kanawât/Kanatha im nördlichen Haurän.

Die Landschaft Haurân liegt etwa 90 Kilometer südlich von Damaskus. Sowohl im Altertum wie heute beruht ihre große Bedeutung in der Getreideerzeugung. Prachtvolle antike Städte entstanden infolge des dadurch gewonnenen Reichtums. Eine solche Stadt war Kanawât, die im Altertum Kanatha hieß und einer der wichtigsten Orte des westlichen Arabiens war. Die Stadt liegt zu beiden Seiten eines Baches, der mehrere Brücken hatte und ist von vielen Eichbäumen, Pappeln und Nußbäumen umgeben. Stadtmauern, Türme, ein Quellenheiligtum, ein theaterförmiges Odeum sind erkennbar, und in dem heute »es Serai« genannten Gebäude (Taf. 87 links) erblickt man das Prätorium, das später zu einer christlichen Kirche umgewandelt wurde. Man erkennt ferner den Hippodrom, zahlreiche Straßen und Wohnhäuser, den Tempel des Zeus mit vier Säulen in der Front, sowie einen rings von Säulen umgebenen Tempelbau südlich außerhalb der Stadt, von dem Taf. 87 rechts zwei Säulen im jetzigen Zustand wiedergibt. Beide Tempel waren aus Beiträgen frommer Bürger erbaut.

Vgl. Ritter, Erdkunde XV, S. 931 ff.; Brünnow und v. Domaszewski, Arabia Petraea III, S. 107—114: Butler, Ancient architecture in Syria, Section A, Part 5, S. 346ff.

Siehe auch:
Denkmäler aus Syrien, Palästina und Westarabien: Sinai
Denkmäler aus Syrien, Palästina und Westarabien: Wâdi Mûsā
Denkmäler aus Syrien, Palästina und Westarabien: Grabfassade El Chazne in Petra
Denkmäler aus Syrien, Palästina und Westarabien: Felsengrab in Petra
Denkmäler aus Syrien, Palästina und Westarabien: Gruppe von Felsgräbern zu Petra
Denkmäler aus Syrien, Palästina und Westarabien: Felsfassade von Ed Dêr bei Petra
Denkmäler aus Syrien, Palästina und Westarabien: Felsfassaden älteren Stils in Petra
Denkmäler aus Syrien, Palästina und Westarabien: Grabfassade in Petra
Denkmäler aus Syrien, Palästina und Westarabien: Tempel Kasr Firûn
Denkmäler aus Syrien, Palästina und Westarabien: Felsgräber Madâin Sâleh
Denkmäler aus Syrien, Palästina und Westarabien: Tote Meer bei Masada
Denkmäler aus Syrien, Palästina und Westarabien: Ammân im Ostjordanland
Denkmäler aus Syrien, Palästina und Westarabien: Ammân
Denkmäler aus Syrien, Palästina und Westarabien: el Kasr auf der Hochburg
Denkmäler aus Syrien, Palästina und Westarabien: Jerusalem. Stadtbefestigung.
Denkmäler aus Syrien, Palästina und Westarabien: Jerusalem. Damaskustor.
Denkmäler aus Syrien, Palästina und Westarabien: al-Aqsa-Moschee
Denkmäler aus Syrien, Palästina und Westarabien: Tempelberg und Felsendom
Denkmäler aus Syrien, Palästina und Westarabien: Jerusalem. Haram esch Scherîf
Denkmäler aus Syrien, Palästina und Westarabien: Felsendom (Kubbet es Sachra)
Denkmäler aus Syrien, Palästina und Westarabien: Klagemauer der Juden
Denkmäler aus Syrien, Palästina und Westarabien: Eingang Grabeskirche Jerusalem
Denkmäler aus Syrien, Palästina und Westarabien: Abschaloms Grab

Weitere Denkmäler aus Syrien, Palästina und Westarabien

Abbildungen Alte Denkmäler aus Syrien und Palästina und Westarabien

Die einstige römische Stadt Gerasa ist das heutige Djerasch im Wâdi Kêrawân des Haurân. Nächst Palmyra, Petra und Baalbek sind die Ruinen dieses Ortes die bedeutendsten von ganz Syrien. Leider ist vieles davon durch modernen Steinraub verwüstet worden. Die Stadtmauer hat einen Umfang von 3,5 Kilometern. Im Süden steht vor ihr ein großes Triumphtor. Daran schließt sich eine sogenannte Naumachie zur Aufführung von Kämpfen zu Wasser, deren Becken 155 m lang und 55 m breit ist. Hierauf folgt ein Zirkus von 90 m Länge und 55 m Breite. Innerhalb der Stadt erheben sich zwei Theater. Nahe der Südmauer liegt der Marktplatz, von dem eine 12.6 m breite, von Säulenhallen begleitete Straße von 803 m Länge durch die ganze Stadt zieht. Diese Hallen hatten im ganzen 520 Säulen, davon standen bis vor kurzem noch 71 aufrecht. Nahe der Hauptstraße liegt der große Artemistempel auf einer von Säulenhallen umgebenen Terrasse von 104 : 160 m, zu der ein schönes Tor den Eingang bildete. An anderen Stellen der Stadt bemerkt man, zwischen den Trümmern der Wohnhäuser, Thermen, Straßentore, Brücken, Brunnen, Kirchen und viele andere Anlagen.

Eine gute Arbeit über Gerasa ist von Dr. G. Schumacher in der Zeitschrift des Deutschen Palästinavereins XXV 1902 mit 3 Tafeln und 42 Abbildungen veröffentlicht. Eine vorzügliche Schilderung der Ruinen hat S. K. H. der Kronprinz Rupprecht von Bayern veröffentlicht, der im Oktober 1896 in Gerasa verweilte (Zeitschrift des Münchener Altertumsvereins N. F. 9. Jahrgang, München 1898, S. 1—9).

Taf. 78 zeigt den Marktplatz (Forum) der Stadt, der in der Form eines Hufeisens gebaut ist. Der größte Durchmesser beträgt 74,40 m. Von den ionischen Säulen stehen 56 noch aufrecht. Die Öffnung des Hufeisens ist 71m breit, hier lag eine Treppe, über die man zu einem Tempel emporstieg, der heute bēt el-tei genannt wird, dicht neben dem südlichen Theater.

Siehe auch:
Denkmäler aus Syrien, Palästina und Westarabien: Sinai
Denkmäler aus Syrien, Palästina und Westarabien: Wâdi Mûsā
Denkmäler aus Syrien, Palästina und Westarabien: Grabfassade El Chazne in Petra
Denkmäler aus Syrien, Palästina und Westarabien: Felsengrab in Petra
Denkmäler aus Syrien, Palästina und Westarabien: Gruppe von Felsgräbern zu Petra
Denkmäler aus Syrien, Palästina und Westarabien: Felsfassade von Ed Dêr bei Petra
Denkmäler aus Syrien, Palästina und Westarabien: Felsfassaden älteren Stils in Petra
Denkmäler aus Syrien, Palästina und Westarabien: Grabfassade in Petra
Denkmäler aus Syrien, Palästina und Westarabien: Tempel Kasr Firûn
Denkmäler aus Syrien, Palästina und Westarabien: Felsgräber Madâin Sâleh
Denkmäler aus Syrien, Palästina und Westarabien: Tote Meer bei Masada
Denkmäler aus Syrien, Palästina und Westarabien: Ammân im Ostjordanland
Denkmäler aus Syrien, Palästina und Westarabien: Ammân
Denkmäler aus Syrien, Palästina und Westarabien: el Kasr auf der Hochburg
Denkmäler aus Syrien, Palästina und Westarabien: Jerusalem. Stadtbefestigung.
Denkmäler aus Syrien, Palästina und Westarabien: Jerusalem. Damaskustor.
Denkmäler aus Syrien, Palästina und Westarabien: al-Aqsa-Moschee
Denkmäler aus Syrien, Palästina und Westarabien: Tempelberg und Felsendom
Denkmäler aus Syrien, Palästina und Westarabien: Jerusalem. Haram esch Scherîf
Denkmäler aus Syrien, Palästina und Westarabien: Felsendom (Kubbet es Sachra)
Denkmäler aus Syrien, Palästina und Westarabien: Klagemauer der Juden
Denkmäler aus Syrien, Palästina und Westarabien: Eingang Grabeskirche Jerusalem
Denkmäler aus Syrien, Palästina und Westarabien: Abschaloms Grab

Weitere Denkmäler aus Syrien, Palästina und Westarabien

Abbildungen Alte Denkmäler aus Syrien und Palästina und Westarabien