Jerusalem. Tantûr Fir’ûn (sog. Absalomgrab).

Der Bau ist ein aus dem Felsen gearbeitetes Grab etwa aus dem letzten Jahrhundert v. Chr. Er ist, wie manche Fassaden zu Petra, ein vorzügliches Beispiel des sogenannten späthellenistischen Barockstils. Der rechteckige Unterbau mit Eckpfeilern und ionischen Halbsäulen. Triglyphenfries und ägyptisierender Hohlkehle darüber, ist in der Grundfläche fl : 6,5 m groß, über ihm erhebt sich der rechteckige Untersatz der Trommel, deren in geschwungener Linie spitz zulaufende Bekrönung dem Bau den arabischen Namen »Mütze des Pharao» eingetragen hat. Dieser Bau und mehrere benachbarte Felsfassaden beweisen, daß, ebenso wie zu Petra, in Jerusalem zur Zeit Christi schon längst die griechischen Stilformen ihre Herrschaft ausgebreitet hatten.

Siehe auch:
Denkmäler aus Syrien, Palästina und Westarabien: Sinai
Denkmäler aus Syrien, Palästina und Westarabien: Wâdi Mûsā
Denkmäler aus Syrien, Palästina und Westarabien: Grabfassade El Chazne in Petra
Denkmäler aus Syrien, Palästina und Westarabien: Felsengrab in Petra
Denkmäler aus Syrien, Palästina und Westarabien: Gruppe von Felsgräbern zu Petra
Denkmäler aus Syrien, Palästina und Westarabien: Felsfassade von Ed Dêr bei Petra
Denkmäler aus Syrien, Palästina und Westarabien: Felsfassaden älteren Stils in Petra
Denkmäler aus Syrien, Palästina und Westarabien: Grabfassade in Petra
Denkmäler aus Syrien, Palästina und Westarabien: Tempel Kasr Firûn
Denkmäler aus Syrien, Palästina und Westarabien: Felsgräber Madâin Sâleh
Denkmäler aus Syrien, Palästina und Westarabien: Tote Meer bei Masada
Denkmäler aus Syrien, Palästina und Westarabien: Ammân im Ostjordanland
Denkmäler aus Syrien, Palästina und Westarabien: Ammân
Denkmäler aus Syrien, Palästina und Westarabien: el Kasr auf der Hochburg
Denkmäler aus Syrien, Palästina und Westarabien: Jerusalem. Stadtbefestigung.
Denkmäler aus Syrien, Palästina und Westarabien: Jerusalem. Damaskustor.
Denkmäler aus Syrien, Palästina und Westarabien: al-Aqsa-Moschee
Denkmäler aus Syrien, Palästina und Westarabien: Tempelberg und Felsendom
Denkmäler aus Syrien, Palästina und Westarabien: Jerusalem. Haram esch Scherîf
Denkmäler aus Syrien, Palästina und Westarabien: Felsendom (Kubbet es Sachra)
Denkmäler aus Syrien, Palästina und Westarabien: Klagemauer der Juden
Denkmäler aus Syrien, Palästina und Westarabien: Eingang Grabeskirche Jerusalem

Abbildungen Alte Denkmäler aus Syrien und Palästina und Westarabien

Jerusalem. Der Eingang zur heiligen Grabeskirche (Keniset el Kijâme).

Die Eingangswand ist in zwei Geschosse geteilt; den oberen Fenstern entsprechen unten zwei Eingänge, deren östlicher vermauert ist; überall zeigen sich gedrückte Spitzbogen. Sie sowohl wie die Form der Säulen und Kapitelle, die Figurenfriese über der Tür und die Motive der Bogeneinfassung beweisen, daß diese Eingangswand aus der Kreuzfahrerzeit stammt. Doch sind die horizontalen Gesimse über den Eingängen und Fenstern aus einer weit älteren Zeit, vielleicht vom ersten Bau des Kaisers Konstantin im Jahre 336 n. Chr. (vgl. Strzygowski, Orient oder Rom, Taf. 8 und S. 127—150), dessen Mutter, die Kaiserin Helena, neben dem Grabe Christi das Kreuz gefunden haben soll. Der jetzige Bau ist das Produkt zahlreicher Veränderungen im Laufe der Jahrhunderte. Er besteht aus zwei Hauptteilen: 1. dem Kuppelbau, unter dem sich das im Jahre 1810 ganz erneuerte Grabgebäude (7,9 m : 5,5 m) befindet, 2. dem Langbau, welcher einen halbkreisförmigen Abschluß hat und in welchem sich die griechische Kirche befindet. Diese beiden Komplexe werden von zahlreichen Kapellen, Altären und Verehrungsplätzen umgeben. Vgl. C. Schick, Führer durch die heilige Grabeskirche, Jerusalem 1898.

Siehe auch:
Denkmäler aus Syrien, Palästina und Westarabien: Sinai
Denkmäler aus Syrien, Palästina und Westarabien: Wâdi Mûsā
Denkmäler aus Syrien, Palästina und Westarabien: Grabfassade El Chazne in Petra
Denkmäler aus Syrien, Palästina und Westarabien: Felsengrab in Petra
Denkmäler aus Syrien, Palästina und Westarabien: Gruppe von Felsgräbern zu Petra
Denkmäler aus Syrien, Palästina und Westarabien: Felsfassade von Ed Dêr bei Petra
Denkmäler aus Syrien, Palästina und Westarabien: Felsfassaden älteren Stils in Petra
Denkmäler aus Syrien, Palästina und Westarabien: Grabfassade in Petra
Denkmäler aus Syrien, Palästina und Westarabien: Tempel Kasr Firûn
Denkmäler aus Syrien, Palästina und Westarabien: Felsgräber Madâin Sâleh
Denkmäler aus Syrien, Palästina und Westarabien: Tote Meer bei Masada
Denkmäler aus Syrien, Palästina und Westarabien: Ammân im Ostjordanland
Denkmäler aus Syrien, Palästina und Westarabien: Ammân
Denkmäler aus Syrien, Palästina und Westarabien: el Kasr auf der Hochburg
Denkmäler aus Syrien, Palästina und Westarabien: Jerusalem. Stadtbefestigung.
Denkmäler aus Syrien, Palästina und Westarabien: Jerusalem. Damaskustor.
Denkmäler aus Syrien, Palästina und Westarabien: al-Aqsa-Moschee
Denkmäler aus Syrien, Palästina und Westarabien: Tempelberg und Felsendom
Denkmäler aus Syrien, Palästina und Westarabien: Jerusalem. Haram esch Scherîf
Denkmäler aus Syrien, Palästina und Westarabien: Felsendom (Kubbet es Sachra)
Denkmäler aus Syrien, Palästina und Westarabien: Klagemauer der Juden

Abbildungen Alte Denkmäler aus Syrien und Palästina und Westarabien

Jerusalem. Die Klagemauer der Juden am Haram esch Scherîf.

Die Mauer ist im unteren Teil der Rest des Unterbaues vom Tempel des Herodes. Sie ist etwa 18 m hoch. Die Quadern sind sehr gut gefugt, manche von ihnen sind mehrere Meter lang. Die oberen Lagen stammen zum Teil aus jüngerer Zeit und zeigen kleineren Steinschnitt. An dieser Mauer pflegen besonders am Vorabend des Sabbath die Juden sich zu versammeln, zu beten, kleine Kerzen anzuzünden und Klagelieder anzustimmen wegen des Unterganges des Tempels und des jüdischen Reiches. Eine genaue Beschreibung des herodianischen Tempels hat der jüdische Schriftsteller Flavius Josephus hinterlassen, der als Begleiter des Kaisers Titus die Zerstörung Jerusalems miterlebt hat (Antiquitates XV 11, Bellum Judaicum I 21, V 5). Danach sind von Archäologen und Architekten sehr viele Rekonstruktionsversuche gemacht worden, vgl. z. B. Chipiez und Perrot, Le Temple de Jerusalem, Paris 1889.

Siehe auch:
Denkmäler aus Syrien, Palästina und Westarabien: Sinai
Denkmäler aus Syrien, Palästina und Westarabien: Wâdi Mûsā
Denkmäler aus Syrien, Palästina und Westarabien: Grabfassade El Chazne in Petra
Denkmäler aus Syrien, Palästina und Westarabien: Felsengrab in Petra
Denkmäler aus Syrien, Palästina und Westarabien: Gruppe von Felsgräbern zu Petra
Denkmäler aus Syrien, Palästina und Westarabien: Felsfassade von Ed Dêr bei Petra
Denkmäler aus Syrien, Palästina und Westarabien: Felsfassaden älteren Stils in Petra
Denkmäler aus Syrien, Palästina und Westarabien: Grabfassade in Petra
Denkmäler aus Syrien, Palästina und Westarabien: Tempel Kasr Firûn
Denkmäler aus Syrien, Palästina und Westarabien: Felsgräber Madâin Sâleh
Denkmäler aus Syrien, Palästina und Westarabien: Tote Meer bei Masada
Denkmäler aus Syrien, Palästina und Westarabien: Ammân im Ostjordanland
Denkmäler aus Syrien, Palästina und Westarabien: Ammân
Denkmäler aus Syrien, Palästina und Westarabien: el Kasr auf der Hochburg
Denkmäler aus Syrien, Palästina und Westarabien: Jerusalem. Stadtbefestigung.
Denkmäler aus Syrien, Palästina und Westarabien: Jerusalem. Damaskustor.
Denkmäler aus Syrien, Palästina und Westarabien: al-Aqsa-Moschee
Denkmäler aus Syrien, Palästina und Westarabien: Tempelberg und Felsendom
Denkmäler aus Syrien, Palästina und Westarabien: Jerusalem. Haram esch Scherîf
Denkmäler aus Syrien, Palästina und Westarabien: Felsendom (Kubbet es Sachra)

Abbildungen Alte Denkmäler aus Syrien und Palästina und Westarabien

Jerusalem. Hauptansicht des Felsendoms (Kubbet es Sachra).

Die Moschee bildet ein Achteck, jede Seite ist 20,40 m lang und zeigt über einem hohen Marmorsockel je sieben Bogen, von denen jedesmal die der Ecke benachbarten als flache geschlossene Nischen ausgebildet sind, während die fünf übrigen bunte Glasfenster enthalten. Auf den Türseiten sind nur vier Bogen mit Glasfenstern ausgestattet, der mittlere ist durch die Türen verdeckt. Die heutige Anordnung und Form der Fenster stammt aus dem Jahr 935 d. H. = 1528/29, als Sultan Suleimân auch die prächtigen Fayencen anbringen ließ, die mit ihrem Farbenglanz so sehr zu der großen feierlichen Wirkung des Gebäudes beitragen. Die Kuppel ist in ihrer jetzigen Gestalt vom Kalifen Hakim im Jahre 413 d. H. = 1022 an Stelle einer eingestürzten Kuppel errichtet worden. Ihre Höhe beträgt vom Boden ab etwa 30 m, ihr Durchmesser 20 m, die innere Höhe 11,15 m. Im Innern werden Dach und Kuppel von zwei konzentrisch angeordneten Stützenreihen getragen. Die buntfarbigen, monolithen Marmorsäulen sind von älteren Bauten entnommen. Der ganze Raum ist reich mit Goldmosaik ausgeschmückt, das vorzugsweise Pflanzenmuster darstellt. Innerhalb der inneren Stützenstellung erhebt sich, von einem besonderen Gitter umgeben, der heilige Fels, an dessen Stelle nach der Überlieferung Abraham den Isaak opfern wollte, wo später die Bundeslade gestanden hat, und in dessen Höhle Mohammed betete, worauf er zum Himmel entrückt wurde. Der Fels erhebt sich 1,25—2 m über den Boden der Moschee. Vgl. R. Hartmann, Der Felsendom in Jerusalem, Straßburg 1909. Vorzügliche Ansichten des Innern bei B. Moritz, Bilder aus Palästina usw., Nr. 5—10. Für die gesamte Anlage vgl. M. de Vogüé, Le temple de Jerusalem.

Siehe auch:
Denkmäler aus Syrien, Palästina und Westarabien: Sinai
Denkmäler aus Syrien, Palästina und Westarabien: Wâdi Mûsā
Denkmäler aus Syrien, Palästina und Westarabien: Grabfassade El Chazne in Petra
Denkmäler aus Syrien, Palästina und Westarabien: Felsengrab in Petra
Denkmäler aus Syrien, Palästina und Westarabien: Gruppe von Felsgräbern zu Petra
Denkmäler aus Syrien, Palästina und Westarabien: Felsfassade von Ed Dêr bei Petra
Denkmäler aus Syrien, Palästina und Westarabien: Felsfassaden älteren Stils in Petra
Denkmäler aus Syrien, Palästina und Westarabien: Grabfassade in Petra
Denkmäler aus Syrien, Palästina und Westarabien: Tempel Kasr Firûn
Denkmäler aus Syrien, Palästina und Westarabien: Felsgräber Madâin Sâleh
Denkmäler aus Syrien, Palästina und Westarabien: Tote Meer bei Masada
Denkmäler aus Syrien, Palästina und Westarabien: Ammân im Ostjordanland
Denkmäler aus Syrien, Palästina und Westarabien: Ammân
Denkmäler aus Syrien, Palästina und Westarabien: el Kasr auf der Hochburg
Denkmäler aus Syrien, Palästina und Westarabien: Jerusalem. Stadtbefestigung.
Denkmäler aus Syrien, Palästina und Westarabien: Jerusalem. Damaskustor.
Denkmäler aus Syrien, Palästina und Westarabien: al-Aqsa-Moschee
Denkmäler aus Syrien, Palästina und Westarabien: Tempelberg und Felsendom
Denkmäler aus Syrien, Palästina und Westarabien: Jerusalem. Haram esch Scherîf

Abbildungen Alte Denkmäler aus Syrien und Palästina und Westarabien