Deutsche Gedenkhalle Deutsche Geschichte Kunstdrucke

Abbildungen Weltgeschichte

Zickzackkurs und Scheinblüte.

Als sein eigener Kanzler und womöglich auch sein eigener Feldherr wollte Kaiser Wilhelm II. die Geschicke des Reiches leiten. „Ich werde euch herrlichen Zeiten entgegenführen“, war sein Versprechen. Mit großen Reden und Kundgebungen trat er vor die Öffentlichkeit. Doch die Taten hielten nicht immer, was das Wort versprach. Das merkte das Volk sehr bald. Schmeichelnde Höflinge und Juden gewannen Einfluß. Nach einigen Fehlgriffen wurde der Kaiser selbst unsicher und unentschlossen. Das deutsche Staatsschiff fuhr einen Zickzackkurs. Sein „wachhabender Offizier“ war kein Führer. Und gerade in dieser Zeit hätte es eines zielbewußten, kraftvollen Führers mehr denn je bedurft, denn schwere Entscheidungen reiften heran.

Von Jahr zu Jahr wuchs die Bevölkerung Deutschlands um nahezu 900 000 Menschen. Alle mußten ernährt werden. Die deutsche Wirtschaft nahm einen ungeahnten Aufstieg (Gasglühlicht, Benzinauto, Grammophon, elektrische Wellen, Dieselmotor, Röntgenstrahlen, Luftschiff, Motorflugzeug, drahtlose Telephonie).

England, das bisher führend gewesen war, wurde in der Stahl-, Roheisen- und Maschinenerzeugung überholt. Deutschland förderte beinahe soviel Kohlen wie England. Der deutsche Außenhandel überholte schon 1893 den französischen, stand an zweiter Stelle in der Welt und näherte sich dem englischen. Das Reich besaß die zweitgrößte Handelsflotte. Mit 60000 km Schienenlänge hatte Deutschland das beste Verkehrsnetz in Europa.

Aber die stark aufgeblühte Industrie war im Rohstoffbezug vom Wohlwollen des Auslandes abhängig. Baumwolle, Wolle, Kupfer, Eisenerze und Nahrungsmittel mußten aus fremden Ländern eingeführt werden. Das ergab eine starke Abhängigkeit vom Ausland, die sich im Kriegsfall verhängnisvoll auswirken konnte. Sperrten die anderen Mächte die „offene Tür“, dann brachen Deutschlands Wirtschaft und Ernährung zusammen.

Eine starke Flotte sollte diese Gefahr von Deutschland abwenden. Mit der Durchführung des Flottenbauprogramms betraute der Kaiser den Admiral Tirpitz. 19 Linienschiffe, 8 Küstenpanzer, 12 große und 30 kleine Kreuzer wurden gebaut. Kiel, Wilhelmshaven und die Insel Helgoland wurden Seefestungen ersten Ranges. Deutschland rückte zur zweitstärksten Seemacht auf. Das erregte den Neid der Großmächte Europas, vor allem aber die Gegnerschaft Englands.

Read More Das Reich unter Kaiser Wilhelm II.

Deutsche Geschichte

Bildverzeichnis der 56 Abbildungen unten.
























































Bildverzeichnis:

Adolf Hengeler – Nymph at the Spring
Adolf Münzer – Young woman from Upper Bavaria
Adolph von Menzel – Building site with willows
Adolph von Menzel – The palace garden of Prince Albrecht
Angelo Jank – The Hunt
Arnold Böcklin – Own portrait with fiddling Death
Arnold Böcklin – Surging Sea
Arthur Kampf – Benevolence
Artur Lewin Funcke – Mother
August Gaul – Otters
Benno Becker – Arco
C. A. Berman – Huntress
Carl Albrecht – In thought
Carl Bantzer – Hessian peassant girl
Carl Blos – Portrait
Eduard Thöny – After Church
Eduard von Gebhardt – Christ and Nicodemus
Eugen Kampf – November
F. A. von Kaulbach – Miss Ruth St. Denis
Franz Skarbina – The white Lady
Franz von Lenbach – Bismarck
Franz von Lenbach – Portrait of Frau Knorr
Franz von Stuck – Athlete
Franz von Stuck – Infernal regions
Franz von Stuck – Listening fauns
Friedrich Klein Chevalier – German fishermen
Fritz Burger – The white chair
Fritz Klimsch – Geheimrat Prof. Dr. Karl Binding
Fritz von Uhde – Going home
Hans Hartig – In a winter port
Hans Herrmann – Rotterdam
Hans Looschen – The blue Clock
Hans Thoma – Midsummer Day
Hans von Bartels – Pardon in Brittany
Heinrich von Zügel – Through watter
Hermann Groeber – Bavarian peasants
Hermann Hahn – Adam
Hubert Netzer – Diana
Hugo von Habermann – Portrait of a woman
Ignatius Taschner – The silver Christ
Julius Bergmann – On the way
Kaiser Wilhelm II.
Karl Koepping – Girl at a pond
Karl Schönleber – Italien Landscape
Ludwig Herterich – Autumn
Ludwig von Hofmann – Dance
Max Klinger – Brahms Phantasy Titans
Max Klinger – Prometheus Liberated
Max Liebermann – Dr. W. Bode
Max Liebermann – Flax barn in Laren
Oscar Frenzel – Forest meadow
Reinhold Lepsius – Portrait of a Lady
Rudolf Schramm Zittau – Feeding hens
Wilhelm Leibl – Burgomaster Klein
Wilhelm Leibl – Dachauer Women
Wilhelm Trübner – The watchman

Ausstellung zeitgenössischer deutscher Kunst Kunstdrucke