Schlagwort: Parthenon

Abbildungen Acropolis of Athens


MODERNE Künstler, die neue Bahnen einschlagen,pflegen auf heftigen Widerstand zu stossen, sowohl von seiten der älteren Zunftgenossen als der grossen Masse der ersten Beschauer oder Hörer — denn dieselbe Erfahrung wiederholt sich auf allen Kunstgebieten. Je gewaltiger und grösser die plötzliche neue Erscheinung ist, um so heftiger tobt der Sturm der Entrüstung und des Hohnes; denn die Masse derer, die sich für kunstverständig halten, will nur sehen und verstehen, was ihr altbekannt und wohlvertraut ist Das ist stets so gewesen und wird stets so sein und ebenso wird die tröstliche Erfahrung bestehen bleiben, dass wahre Genialität über kurz oder lang Gegenwart und Zukunft zu Bewunderung, Verehrung und Liebe zwingt. — Dagegen pflegen Kunstwerke, die aus früheren Zeiten zu uns herüber gerettet sind, mit einer ehrfürchtigen Scheu betrachtet zu werden, und die seit den Zeiten der Renaissance überkommene gleichmässige Bewunderung eines jeden Ueberbleibsels der griechischen und römischen Kunst ist geradezu ein Hindernis ernsthaften und eindringenden Verständnisses geworden.

Das Museum: eine Anleitung zum Genuss der Werke bildender Kunst