Zeitalter der Revolutionen : Wachstum Englands

Von den gewaltigen Erschütterungen hat England den Hauptvorteil gehabt. Sein Handel ist während der unaufhörlichen Kriege auf das Dreifache gewachsen. Die holländischen Besitzungen in Australien hat England zwar zurückgegeben, aber es behielt Ceylon, das Kapland mit Mauritius, die Seychellen und westindische Inseln. So konnte es das Ansteigen seiner Staatsschuld von sieben auf achtzehn Milliarden verschmerzen. Eine neueAra überseeischer Tätigkeit brach für Europa an. Die Russen ließen sich in Alaska und dem nördlichen Kalifornien nieder, die Engländer erschienen an den Küsten Oregons, wo sie sich Astorias, der von Astor gegründeten Pelzfaktorei bemächtigten, und besiedelten Australien. Ferner begann die wirksame Erschließung Afrikas.

Die Erschließung beschränkte sich zunächst lediglich auf den Südsaum des schwarzen Erdteils. Die Hottentotten und Kaffem wurden zurückgedrängt, und in die von ihnen geräumten Gebiete drangen Buren und Briten ein. Doch hatte die Besiedlung noch nicht einmal den Oranjefluß erreicht. Ein einheitliches Volk der Buren bestand seit rund 1780; das Volk war aus Holländern, französischen Hugenotten und Deutschen, sowie einer schwachen Mischung mit farbigem und portugiesischem Blute erwachsen.

Text aus dem Buch: Männer, Völker und Zeiten, eine Weltgeschichte in einem Bande, Verfasser: Wirth, Albrecht.

Siehe auch:
Männer, Völker und Zeiten – Anfänge
Der alte Orient und Griechenland
Arier und Chinesen
Juden und Phönizier
Feudalherrschaften in China, Indien, Vorderasien und Hellas
Homer
Assyrer und Perser
Religionsstifter und Philosophen
Perserkriege
Peloponnesischer Krieg
Anfänge Roms
Politischer Niedergang Athens
Alexander der Große
China und Rom
Punische Kriege
Der Staatsbegriff im Altertum
Kelten und Romanen
Hellenismus
Wuti und Cäsar
Römischer Imperialismus
Germanen
Christentum
Die Cäsaren und die späteren Han
Römische Spätzeit – Anfänge Japans
Völkerwanderung – Weltstellung des Christentums
Die Reiche der Völkerwanderung
Der Islam
Karl der Große
Anfänge der modernen Völker
Papsttum und Kaisertum – Aufstieg des Papstes
Die Kreuzzüge
Westöstliche Kulturvermittlung
Der Kampf der Weltreligionen
Der Staatsbegriff im Mittelalter
Mongolensturm
Aufschwung der Seestädte
Die Geburt heutiger Volkstümer und Sprachen
Die Zünfte
Die Condottieri
Entdeckungen und Erfindungen : Renaissance und Reformation
Entdeckungen und Erfindungen : Europäer in Afrika, Asien und Amerika
Entdeckungen und Erfindungen : Südeuropa gegen Nordeuropa
Aufstieg der Nordvölker : Holländer und Engländer
Aufstieg der Nordvölker : Kämpfe in Ostasien
Aufstieg der Nordvölker : Abschließung Ostasiens
Aufstieg der Nordvölker : Peter der Große
Aufstieg der Nordvölker : Das Wachstum Preußens
Aufstieg der Nordvölker : England und Frankreich werden Weltmächte
Aufstieg der Nordvölker : Friedrich der Große
Aufstieg der Nordvölker : Die Vereinigten Staaten von Amerika
Zeitalter der Revolutionen : Napoleon

2 Comments

Comments are closed.