Zwei Jahre bei den Indianern nordwest-Brasiliens

Vorwort

Dieses Buch ist die Überarbeitung eines zweibändigen Werkes, das 1909/10 unter dem Titel »Zwei Jahre unter den Indianern“ erschien und die Hauptergebnisse einer völkerkundlichen Forschungsreise in den Grenzgebieten zwischen Brasilien und Kolumbien, 1903 bis 1905, behandelt. Die gemeinverständliche Form der Reiseschilderung ist gewählt, damit der Leser gewissermaßen aus eigener Anschauung das Leben der Eingeborenen kennenlernt und im Verlauf der Reise selbst seine Erfahrungen sammeln kann.

Nur zu leicht ist der Laie geneigt, auf die „Wilden“ verächtlich herabzusehen, weil sie nackt gehen und eine andere Hautfarbe haben. Die folgenden Schilderungen sollen dazu beitragen, diese Vorurteile zu beseitigen und weitere Kreise einer gerechten Beurteilung der Indianer näherzubringen. Ohne ihre Unterstützung und Treue in oft gefährlichen Lebenslagen wäre die Reise unmöglich gewesen oder hätte ein plötzliches Ende gefunden.

Die Karte stützt sich auf die neuesten Forschungen. Infolge der Ungunst der Zeiten konnten nur verhältnismäßig wenige Bilder beigefügt werden. Dieses Buch ist ausdrücklich für einen weiteren Leserkreis bestimmt. Wer über die hier behandelten Indianer wissenschaftlich arbeiten will, muß deshalb zur ersten reich illustrierten Auflage greifen.

Stuttgart, Februar 1921.
Theodor Koch-Grünberg

Text aus dem Buch: Zwei Jahre bei den Indianern nordwest-Brasiliens (1923), Author: Koch-Grünberg, Theodor.

Die einzelnen Buchabschnitte:
Zwei Jahre bei den Indianern nordwest-Brasiliens – Vorwort
Zwei Jahre bei den Indianern nordwest-Brasiliens – Auf dem Rio Negro bis Trindade
Zwei Jahre bei den Indianern nordwest-Brasiliens – Durch die Stromschnellen des Rio Negro
Zwei Jahre bei den Indianern nordwest-Brasiliens – Bei den Baniwa-Stämmmen am Rio Issana
Zwei Jahre bei den Indianern nordwest-Brasiliens – Zu den Huhuteni- und Siusi-Indianern
Zwei Jahre bei den Indianern nordwest-Brasiliens – In Cururu-cuara
Zwei Jahre bei den Indianern nordwest-Brasiliens – Tanzfest in Ätiaru
Zwei Jahre bei den Indianern nordwest-Brasiliens – Jagdwaffen und Jagd am Aiary
Zwei Jahre bei den Indianern nordwest-Brasiliens – Die Kaua-Indianer und ihre Maskentänze
Zwei Jahre bei den Indianern nordwest-Brasiliens – Über Land zum Gaiary-Uaupes
Zwei Jahre bei den Indianern nordwest-Brasiliens – Krankheit, Tod, Begräbnis, Hochzeit bei den Siusi-Indianern
Zwei Jahre bei den Indianern nordwest-Brasiliens – Zurück nach São Felippe
Zwei Jahre bei den Indianern nordwest-Brasiliens – Auf dem Rio Curicuriary
Zwei Jahre bei den Indianern nordwest-Brasiliens – Bei den Tukano- und Desana-Indianern
Zwei Jahre bei den Indianern nordwest-Brasiliens – An der Pary-Cachoeira und zurück nach São Felippe
Zwei Jahre bei den Indianern nordwest-Brasiliens – Bis Yauareté
Zwei Jahre bei den Indianern nordwest-Brasiliens – Fischfang und Fischereigerät
Zwei Jahre bei den Indianern nordwest-Brasiliens – Es gibt keine Hölle für die Cachoeirafahrer
Zwei Jahre bei den Indianern nordwest-Brasiliens – Ins Quellgebiet des Caiary-Uaupes. Die Umaua
Zwei Jahre bei den Indianern nordwest-Brasiliens – Die Kobeua-Indianer und ihre Maskentänze
Zwei Jahre bei den Indianern nordwest-Brasiliens – Anbau und Verarbeitung der Maniok
Zwei Jahre bei den Indianern nordwest-Brasiliens – Flechten und Weben
Zwei Jahre bei den Indianern nordwest-Brasiliens – Töpferei
Zwei Jahre bei den Indianern nordwest-Brasiliens – Hausschmuck
Zwei Jahre bei den Indianern nordwest-Brasiliens – Zum Rio Negro und nach São Felippe

8 Comments

Comments are closed.